Interner Link zur Startseite der WEB Windenergie AG

 

This webpage is not available in English.


 

 

Windenergie im Stromnetz

 

Netzsicherheit und erneuerbare Energie

Durch den fortschreitenden Ausbau der erneuerbaren Energien, wandelt sich das Stromnetz von der zentralen Versorgungsstruktur hin zu einem dezentralen Netz der Energieerzeugung.

 

 

Vorteil einer regionalen Energieerzeugung ist die Reduktion der Netzverluste sowie die Schaffung zusätzlicher Transportkapazitäten. Hierbei sei jedoch gesagt, dass die Stromnetze ohnehin laufend gewartet und erneuert werden müssen, um die Leistungsfähigkeit zu gewährleisten.

Der Nachteil der regenerativ erzeugten Energie ist, dass diese unabhängig vom Energiebedarf produziert wird, und nicht an die Nachfrage angepasst werden kann.

 

Zur Integration des Stroms aus Windenergie in das Stromnetz ist die Prognose der zukünftig produzierten elektrischen Energie notwendig. Das Energieangebot kann bereits präzise vorhergesagt werden. Trotzdem müssen Reserven, für den Fall von geringem Windaufkommen und hoher Stromnachfrage zurückgehalten werden.

 

Zur Sicherstellung der Netzsicherheit muss bei Netzschwankungen die Einspeiseleistung von Windkraftanlagen vorübergehend reduziert werden, da die konventionellen Kraftwerke zu träge sind, um rasch zu reagieren. Dies führt zwar zu einem beträchtlichen Verlust der Erzeugerleistung, garantiert jedoch die Stromversorgung.

 

Um diese letzte Herausforderung zu meistern ist die Weiterentwicklung der Speichertechnologien notwendig.



Registrierte Mitglieder haben hier die Möglichkeit, einen Kommentar zu hinterlassen
WEB Windenergie AG   
Davidstraße 1, A-3834 Pfaffenschlag, Telefon: +43 2848 6336, Telefax: +43 2848 6336-14, web@windenergie.at, www.windenergie.at 
         
externer Link zum W.E.B-Shop
E-Mail an WEB Windenergie AG schreiben
interner Link zu den W.E.B-Downloads
externer Link zur W.E.B-facebook Seite