English        Deutsch

Interner Link zur Startseite der WEB Windenergie AG

 

  

      

     

Live-Stream der 15. ordentlichen Hauptversammlung der WEB Windenergie AG - Ab 23. Mai 2014, 15:00 Uhr
interner Link zur Anmeldungseite zur Green Power - Tour 2015

This webpage is not available in English.


 
Rechtliche Hinweise - W.E.B-Green Power Anleihen
AblageGreen Power Portal 2019 › Rechtliche Hinweise

Wichtige rechtliche Hinweise. Bitte unbedingt lesen!   

Diese Information dient Werbezwecken. Das Angebot von Teilschuldverschreibungen (Anleihen) der WEB Windenergie AG erfolgt ausschließlich aufgrund des dem Kapitalmarktgesetz entsprechenden und von der Finanzmarktaufsicht (FMA) gebilligten Basisprospekts, der endgültigen Bedingungen sowie allfälliger Änderungen, Ergänzungen und Nachtragsprospekte. Der Basisprospekt samt endgültiger Bedingungen ist auf dieser Website www.greenpower2019.at sowie am Firmensitz der WEB Windenergie AG, Davidstraße 1, 3834 Pfaffenschlag, kostenlos erhältlich. Die Teilschuldverschreibungen werden ausschließlich auf Grundlage des dem Kapitalmarktgesetz entsprechenden und von der Finanzmarktaufsicht am 25.07.2018 gebilligten Basisprospekts, dem Nachtrag vom 24.04.2019, allfälliger weiterer Nachträge sowie der endgültigen Bedingungen der jeweiligen Emission angeboten.   

Die Informationen auf dieser Website sind keine persönlichen Empfehlungen. Ob das Wertpapier für Sie geeignet ist, ist unter anderem von Ihren finanziellen Verhältnissen, Ihrer Risikobereitschaft, Ihren Kenntnissen und Erfahrungen sowie Ihren Anlagezielen abhängig. Jede Investition unterliegt bestimmten Risiken, etwa bezogen auf das Marktumfeld, die Emittentin oder die angebotenen Wertpapiere; so kann es beispielsweise bei Vorliegen derzeit noch nicht vorhersehbarer Ereignisse zum Totalverlust des gesamten investierten Kapitals kommen.
  
Wir raten daher, vor Zeichnung des Wertpapiers den
gesamten Prospekt einschließlich der darin enthaltenen
Risikohinweise gut zu studieren und sich nur auf
Grundlage dieser Informationen für das Wertpapier
zu entscheiden.
  
Die Informationen im Prospekt können eine professionelle
Beratung nicht ersetzen.



Zusammenfassung Risiken lt. Basisprospekt        


 
 
Wir empfehlen daher, sich vor Zeichnung der Teilschuldverschreibungen von einem Finanzexperten beraten zu lassen. Weiters ist die steuerliche Behandlung der Teilschuldverschreibungen von Ihren persönlichen Verhältnissen abhängig. Wir raten daher, vor Zeichnung der Teilschuldverschreibungen hinsichtlich der steuerlichen Konsequenzen der Investition einen Steuerberater zu konsultieren. Die WEB Windenergie AG ist kein Steuerberater und kann Ihnen daher keine Auskünfte zur (individuellen) steuerlichen Behandlung erteilen.
Die WEB Windenergie AG ist nicht zum Abschluss eines Vertrags über die Lieferung der  Teilschuldverschreibung verpflichtet. Ferner begründet diese Broschüre keine vertragliche Verpflichtung der WEB Windenergie AG.

Die in dieser Broschüre enthaltenen Angaben stammen
aus Quellen, die wir für zuverlässig erachten.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben
leisten wir aber keine Gewähr. Hier angeführte Meinungen
geben unsere derzeitige Ansicht wieder und
können jederzeit ohne vorherige Ankündigung und
ohne Angabe von Gründen geändert werden.
Diese Broschüre gilt in Österreich und Deutschland
und wendet sich ausschließlich an österreichische und
deutsche Anleger. Die Verteilung dieser Broschüre und
des Basisprospekts, der endgültigen Bedingungen sowie
allfälliger Änderungen, Ergänzungen und Nachtragsprospekte sowie das Angebot und der Verkauf der
Teilschuldverschreibungen unterliegen in bestimmten
Ländern außerhalb Österreichs gesetzlichen Beschrän-
kungen. Betroffene Personen haben sich über derartige
Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten.
Diese Broschüre wurde im April 2019 erstellt.
Satz- und Druckfehler vorbehalten. 

      
  • Zentrale Risiken in Zusammenhang mit der Emittentin

    Risiken aufgrund der Abhängigkeit der Emittentin vom Windaufkommen, der Anzahl an Sonnentagen und von Strompreisen 


    • Windgutachten können sich als falsch herausstellen und die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der
      Emittentin aufgrund von niedrigerem Windaufkommen negativ beeinflussen.
    • Die Emittentin kann sich allenfalls keine geeigneten Standorte für ihre Windparks sichern.
    • Die Emittentin kann allenfalls Ausschreibeverfahren nicht oder nicht in ausreichendem Ausmaß gewinnen.
    • Klimatische und meteorologische Rahmenbedingungen können die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage
      der Emittentin negativ beeinflussen.
    • Ein Teil des von der Emittentin erzeugten Stroms wird auf dem freien Markt verkauft. Niedrige Marktpreise können die Ertragskraft der Emittentin negativ beeinflussen.
    • Ein Teil des von der Emittentin erzeugten Stroms wird an einzelne Abnehmer direkt verkauft.
        
        
  • Sonstige Risiken der Emittentin und ihrer Branche
     
    • Die Emittentin kann ihre Ziele aufgrund falscher Einschätzungen der wirtschaftlichen, rechtlichen, politischen oder sozialen Rahmenbedingungen oder unzutreffender Ermessensbeurteilungen und zukunftsbezogener Annahmen allenfalls nicht erreichen.
    • Mangelhafte oder fehleranfällige Technik, Materialien oder Verarbeitung und erhöhte Betriebskosten können die Wirtschaftlichkeit von Projekten erheblich beeinträchtigen.
    • Die Realisierung allgemeiner Projektrisiken kann die Inbetriebnahme von Anlagen verzögern oder die Umsetzung von Projekten zur Gänze verhindern.
    • Die Emittentin ist von Kooperationspartnern, Abnehmern und Herstellern abhängig.
    • Der Emittentin können aufgrund von Selbstbehalten, Versicherungslücken oder einer Verschlechterung der Versicherungskonditionen erhebliche Kosten entstehen.
    • Die Emittentin unterliegt allgemeinen Vertragsrisiken wie mangelhafter Leistung, Zahlungsstockungen,
      Zahlungsausfällen oder Insolvenzen von Vertragspartnern, Vertragsbrüchen oder Vertragsstörungen.
    • Das Risikomanagement der Emittentin kann überfordert sein oder versagen.
    • Umstrukturierungsmaßnahmen können zu erhöhten Kosten führen.
    • Bei Akquisitionen und strategischen Beteiligungen können ungeplant hohe Integrationskosten entstehen
      und geplante Synergieeffekte ausbleiben.
    • Immobilien können mit Umweltschäden belastet sein.
    • Umweltschutzvorschriften und -auflagen können Kosten verursachen, der Betrieb von Windparks
      kann eingeschränkt oder geplante Anlagen können nicht bewilligt werden.
    • Die Emittentin kann wichtige Führungskräfte verlieren.
    • Zinsschwankungen im Zusammenhang mit Kreditfinanzierungen und Wechselkursschwankungen
      können zu erhöhten Kosten und zu Verlusten führen.
    • Das Nichterreichen von Finanzkennzahlen kann zur Fälligstellung von Kreditfinanzierungen führen.
    • Garantien oder Bürgschaften der Emittentin für Verbindlichkeiten von Tochtergesellschaften können
      schlagend werden.
    • Finanzmarkt-, Wirtschafts- und Schuldenkrisen können sich (etwa aufgrund des Fehlens oder des
      Wegfalls staatlicher Förderungen oder eines Einbruchs der Strompreise) negativ auf das Geschäft
      und die Entwicklung der Emittentin auswirken.
    • Die politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen, denen die Emittentin
      unterliegt, können sich verschlechtern.
    • Sollte der Emissionserlös der begebenen Teilschuldverschreibungen nicht effizient eingesetzt werden,
      kann dies zu Nachteilen für die W.E.B Windenergie-Gruppe führen.
    • Die Insolvenz einer Gesellschaft der W.E.B Windenergie-Gruppe oder einer Beteiligung der Emittentin
      kann zu Nachteilen für die Emittentin führen.     

  • Zentrale Risiken in Zusammenhang mit den Teilschuldverschreibungen

    Risiken in Zusammenhang mit den Senior-Teilschuldverschreibungen und den Hybrid-Teilschuldverschreibungen

    • Die Emittentin könnte nicht oder nicht zur Gänze in der Lage sein, für die auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen Zins- oder Rückzahlungen zu leisten.
    • Die auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen sind gegenüber
      anderen von der Emittentin und deren Tochtergesellschaften aufgenommenen Finanzierungen
      (auch) strukturell nachrangig.  
    • Die Teilschuldverschreibungen der Emittentin werden voraussichtlich an einem multilateralen Handelssystem notieren, das nicht den Vorschriften des österreichischen Börsegesetzes für geregelte Märkte unterliegt.
    • Das Unterbleiben oder die Beendigung der Einbeziehung der Teilschuldverschreibungen in ein multilaterales Handelssystem können zur Erschwerung oder Unmöglichkeit des Verkaufs der Teilschuldverschreibungen führen.
    • Wegen fehlenden oder illiquiden Handels mit auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen
      Teilschuldverschreibungen kann es zu verzerrter Preisbildung oder zur Unmöglichkeit des Verkaufs
      der Teilschuldverschreibungen kommen.   
    • Auf Grund einer Aussetzung des Handels mit auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen
      Teilschuldverschreibungen kann es zu verzerrter Preisbildung oder zur Unmöglichkeit des Verkaufs
      der Teilschuldverschreibungen kommen.
    • Der Marktpreis der auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen
      könnte als Ergebnis einer Änderung des Marktzinssatzes fallen.
    • Der Marktpreis der auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen könnte
      auf Grund einer Erhöhung des Kreditrisikoaufschlags der Emittentin fallen (Credit-Spread-Risiko).
    • Der Marktpreis der auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen könnte
      auf Grund anderer Umstände fallen (allgemeines Marktpreisrisiko).
    • Die Emittentin kann weitere Verbindlichkeiten eingehen, die gleichrangig mit den auf Grundlage dieses
      Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen oder diesen gegenüber vorrangig sind.
    • Die Emittentin kann die auf Grundlage dieses Basisprospekts begebene Teilschuldverschreibungen
      kündigen.
    • Anleger unterliegen einem Wiederveranlagungsrisiko.
    • Anleger unterliegen aufgrund von Wechselkursschwankungen anderer Währungen gegenüber dem
      Euro gegebenenfalls einem Währungsrisiko.
    • Eine zukünftige Geldentwertung (Inflation) könnte die reale Rendite der auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen verringern.
    • Der Kauf von auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen auf Kredit ist
      mit einem erhöhten Risiko verbunden. 
    • Transaktionskosten und Spesen können die Rendite der auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen
      Teilschuldverschreibungen erheblich verringern.
    • Es besteht das Risiko, dass ein Kurator für die Vertretung gemeinsamer Interessen der Inhaber der
      auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen bestellt wird.
    • Steuerrechtliche Risiken.
    • Anleger sollen sich nicht auf Meinungen und Prognosen verlassen.
    • Änderungen der anwendbaren Gesetze, Verordnungen oder der Verwaltungspraxis können negative
      Auswirkungen auf die Emittentin, die auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Teilschuldverschreibungen und die Anleger haben.
         
  • Spezifische Risiken im Zusammenhang mit den Hybrid-Teilschuldverschreibungen


    • Die auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Hybrid-Teilschuldverschreibungen haben keine
      datumsmäßig bestimmte Laufzeit, und Anleihegläubiger können die Teilschuldverschreibungen
      nicht ordentlich kündigen.
    • Die auf Grundlage dieses Basisprospekts begebenen Hybrid-Teilschuldverschreibungen sind gegenüber
      anderen Verbindlichkeiten der Emittentin tief nachrangig.
    • Die Emittentin hat das Recht, Zinszahlungen an die Inhaber von Teilschuldverschreibungen, allenfalls
      auch unbefristet, aufzuschieben. 
         

     


    
WEB Windenergie AG  
Davidstraße 1, A-3834 Pfaffenschlag, Telefon: +43 2848 6336-20, web@windenergie.at, www.greenpower2019.at      
         
E-Mail an WEB Windenergie AG schreiben
interner Link zu den W.E.B-Downloads
externer Link zur W.E.B-facebook Seite