W.E.B-Produktionsergebnis Dezember 2011

Dank hervorragender Wetterbedingungen bot der Dezember sowohl perfektes Produktionspotential für die Windkraft als auch gute Bedingungen für die Photovoltaik in Italien. Besonders die Anlagen in Deutschland und Frankreich bekamen eine ausgeprägte Westwindzone zu spüren, die sich durch zahlreiche Sturmtiefs positiv auswirkte.

Die W.E.B-Kraftwerke erreichten mit 61.008 MWh eine der besten Monatsproduktionen. Dies entspricht 138 % der geplanten Produktion, womit der Dezember der absolut ertragreichste Monat im Jahr 2011 war.

Technik:

Die Verfügbarkeit wurde von weiträumigen Eisabschaltungen im Osten Österreichs zu Beginn des Monats deutlich beeinträchtigt. Mit Einsätzen des Westwindes waren die Turbinen jedoch wieder hochgradig verfügbar. Einzelne kleinere technische Probleme wurden von der W.E.B-Servicemannschaft und dem Herstellerservice erfolgreich bearbeitet.

Wetter-Highlights:

  • 2. und 3. Dezember – gefrierender Nebel und Regen führten zur Vereisung zahlreicher Anlagen im Osten Österreichs
  • 7. Dezember – erstes Sturmtief erreicht Mitteleuropa; vereinzelte Sturmabschaltungen an Windkraftanlagen in Niedersachsen
  • 16. Dezember – Orkantief „Joachim“ überquert Mitteleuropa; W.E.B-Kraftwerke im Vollbetrieb bei mittleren Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h
  • 24. Dezember – erneutes Sturmtief über Mitteleuropa
  • 29. Dezember – weiterhin stürmisches Wetter über Norddeutschland

 

Die Technologien im Überblick

Windenergie:

  • Starke Westwindwetterlagen mit mehreren Sturmtiefs während des gesamten Monats
  • Erhebliche Überschreitungen in Deutschland (+90%) und Frankreich
  • Schwächere Erträge im Wiener Raum sowie im Nordburgenland
  • Massive Eisstillstände zu Monatsbeginn in Ostösterreich

Wasserkraft:

  • Eberbach: noch immer niedriger Pegelstand, 48 % unter Plan
  • Imst: Produktion leicht unter Plan

Photovoltaik:

  • Montenero II: sehr gute Sonnenstunden und niedrige Temperaturen, + 72 %
  • Montenero I: konstruktionsbedingte Abschattung im Winter (nur)  + 20 %
  • Dobsice: Produktion über Plan